gigantische Ausblicke

Auf nach Georgien

Mit einer regenerierten und frisch therapierten Kuh wollen wir den Iran verlassen um in den Kaukasus zu fahren. Doch der Grenzübertritt wird ein Fall für sich.

Türkei:

Georgien:

 

Höhlendorf Uplistsikhe:

Ananuri-Stausee:

Richtung russische Grenze nach Stepanzminda:

Zum Mt. Kasbek und der Gergeti-Gletscher.

Chateau Schuchmann:

Kobuleti:

 

Iran 2.-53

Teheran

Teheran: Eingeladen bei Freunden

Iran 2.-44

Mehdi’s Familie und Wir

Damit zukünftige Reisende nicht vor dem selben Rätsel wie wir in Teheran stehen haben wir die Bestimmungen für Turkmenistan, Usbekistan und Tajikistan auf unserer Visaseite zusammengefasst. http://wanderkuh.de/wanderweg/visa/

 

Iran Khodro dieser Konzern baut nicht nur den Mercedes Rundhauber und unser Model sondern auch die neuen LKW aus dem Hause Mercedes.Die Werkstatt am Stadtrand von Teheran macht für den Anfang einem professionellen Eindruck auf uns….

Wieder einmal wird die Kuh inspiziert ...

Wiedereinmal wird der Motorkasten entfernt und die Kuh inspiziert

Unser Übersetzer und Freund in Teheran.

Ein Mann für alle Fälle

 

Unter normalen Umständen hätte unser Tadschikistan Visum fertig sein müssen. Andere Reisende erzählten uns jedoch das die Botschaft vorübergehend keine Visa mehr ausstellte. Somit wieder einmal Planänderung!

 

 

Die Wanderkuh und der neu gemahte Wagen der Hollander

Die Wanderkuh und der frisch repaiert und lackierte Wagen der Holländer

Die Sonne belohnt uns auf dem letzten Metern

Annapurna Runde/ Nepal Teil 2

Zu einer Hochzeitsreise gehört nach unserer Auffassung auch eine Fernwanderung.

Karte:

Charme:

Pisang (3300 m üM):

Manang:

Leddar (4250 m ü.M.):

High Camp (4850 m üM) :

Annapurna Tag 9 panorama-1 Annapurna Tag 9 panorama-2

Muktinath (3800 m üM):

  Jomsom nicht nur eine unpersönliche Stadt mit den unfreundlichsten Bürgern Nepals sondern beherbergt auch die größten Betrüger des Transportgewerbes.

Annapurna Tag 11 -35 Annapurna Tag 11 -31

Kokhethanti:

Dana:

Tatopani:

Chitre (2500 m ü.M.) :

Birethanti (1025 m ü.M.):

 

Als wir in Pame ankommen treffen wir viele Bekanntegesichter und sind mit 7 Deutschenautos auf Erich’s Overlander Campingplatz.

 

Nepal-67

Nepal Teil 1

Indien hatte noch eine letzte Nervenprüfung für uns vorbereitet bevor wir zur Mittagszeit den Grenzübergang in Mahendranagar erreichen.

Bardia Nationalpark :

Federbruch:

Mit der frisch geschweißten Feder kamen wir dann am nächsten Tag in Kathmandu an. Irvins Workshop war dann vom Erscheinungsbild her nicht das was wir uns vorstellten.

Auf der gesamten Fahrt nach Pokhara regnete es in Strömen und sämtliche Ländereien.

Unser Ziel in Pokhara ist der Overlandercampinplatz in Pame.

Goldene Tempel Amritsar

Indien Teil 1

Angekommen in „incredible india“.

Amritsar:

Goldene Tempel Amritsar

Der Goldene Tempel in Amritsar

Indien -1 Indien -3 Niederknien vor der Gottheit Indien -5 Indien -6 Indien -7 Indien -8 Der Gang um den Tempel Indien -11 Indien -12  Indien -14 Indien -15 Indien -16 Indien -17 Indien -18 Indien -19 Indien -20

 

Indien -47

Übungen im Tempel des Dalai Lama

Indien -44

Durch die Straßen von Mc Leod Ganj

Indien -41

Gebetsmühlen

Indien -46

Blick vom Tempel über den Ort

Indien -27

Wanderung zum Wasserfall

Indien -21 Indien -22 Indien -23 Indien -24 Indien -25 Indien -26 Indien -28 Indien -29 Indien -30 Indien -31 Indien -32 Indien -33 Indien -34 Indien -35 Indien -36 Indien -37 Indien -38 Indien -39 Indien -40 Indien -42 Indien -43 Indien -45 Indien -48 Indien -49 Indien -50 Indien -51

Indien -52 Indien -53 Indien -54 Indien -55 Indien -56

 

Main Bazar zum 3. und immer wieder neu

Main Bazar

Indien-58

Um das Weihnachtsfest am Strand zu verbringen und nicht im Stau zu Enden, starteten wir im morgendlichen Nebel um 4:00 Uhr. Als Weihnachtsstopp wurde die christliche Insel Diu auserwählt.

Levis Checkpoint

Pakistan Teil 1

Über Pakistan hat sicher jeder schon jeder etwas in den Nachrichten gehört, die meisten Botschaften der Medien hatten wahrscheinlich kein positiven Inhalt. Doch was ist das eigentlich für ein Land, welches aus Teilen Indiens entstand ist erst seit 1947 gegründet wurde. Welche Alternativen hat man um mit dem Fahrzeug nach Indien zu kommen. Man hat die Möglichkeit die Kuh zu verschiffen. Eine ausgewachsene Kuh passt allerdings nur in einen On-Top-Container über die Risiken den Aufwand und die enormen Kosten möchten wir jetzt nicht schreiben, denn es handelt sich dabei um reine Theorie. Wir haben uns entschieden wie schon so viele vor uns dieses Pakistan mit der Kuh zu bereisen. Als Kompensation zum möglichen Risiko, welches sich in der politischen Lage des Landes verbirgt, haben wir beschlossen nicht alleine mit der Kuh zu reisen.

Iran Bericht III-293

Beluchistan da hinten ist Afganisthan Einer vom Konvoi TeamPakistan Bericht-15

Dalbandin Stellplatz am Hotel

Pakistan Bericht-4Kinder in PakistanUnsere Patrollie hält Ausschau

Levies Checkpoint

Levies Checkpoint

Pakistan Bericht-8 Auf dem Weg nach Quetta Pakistan Bericht-10

Pakistan Bericht-12 Pakistan Bericht-13 Pakistan Bericht-14Quetta Parkplatz in Quetta Pakistan Bericht-18 Zeitvertreib um auf die Männer zu warten

Pakistan Bericht-22Pakistan Bericht-20 Beim Auspuff reparieren  Auspuff reparieren Pakistan Bericht-24

Iran Bericht III-287

Iran Teil 4

Bander Abbas :Bandar Abas

Qeshm Island:

Die Fähre zur Insel Queshm

Bericht Iran III-209

Iran Bericht III-252 Schlafplatz am Meer

Bericht Iran III-204

Auf dem Weg nach Star Valley

Kamele auf der Durchreise

Star Valley

Star Valley

Iran Bericht III-255

Iran Bericht III-256

Bericht Iran III-207   Iran Bericht III-264

Qeshm, Mangrooven Wald

Mangrooven Wald

Iran Bericht III-266Iran Bericht III-272

Rasplatz im grünen an der Klamm

Rastplatz an der Chah Kuh Klamm

Iran Bericht III-268 Iran Bericht III-269 Bericht Iran III-201chak kuhn valleyBericht Iran III-203

Abflammtürme

Abflammtürme von Qeshm

Die Fähre zum Festland

die Fähre zum Festland

 

Passstation

Iran Bericht III-274 Iran Bericht III-275 Iran Bericht III-276 Iran Bericht III-277 Iran Bericht III-278 Entlang des Weges nach Rayen Iran Bericht III-280

Rayen:

Iran Bericht III-282

Zitadelle

Zitardelle von Rayen

Festungsanlage

Iran Bericht III-290

Das deutsche Team

Iran Bericht III-284 Iran Bericht III-285 Iran Bericht III-286 Iran Bericht III-287 Iran Bericht III-288 Iran Bericht III-289 Iran Bericht III-291

Bam:

Iran Bericht III-292

Richtung parkistanische Grenze:Iran Bericht III-293 Iran Bericht III-294

 

Bericht Iran III-238

Iran Teil 3

Shiraz:

 

Bericht Iran III-219

Im Vakil Bazar

 

Bericht Iran III-215

Strasse zur Vakil Moschee

Bericht Iran III-217

Bericht Iran III-216

Vakil Bazar

Bericht Iran III-214

Festung Karim Kahn mit schiefem Turm

Hafis Mausoleum

Hafis Mausoleum

shiraz

Fanny im Tschador Fanny im Tschador

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bericht Iran III-231 Bericht Iran III-229Imamzadeh Ali ebne Hamze Bericht Iran III-228 Bericht Iran III-227 Shiraz eine Moschee aus Edelsteinen   Bericht Iran III-223 Bericht Iran III-222 Bericht Iran III-221 Bericht Iran III-220    Bericht Iran III-213 Bericht Iran III-212

Langsam wird es Zeit für etwas Urlaub vom Reisen:  auf zur Insel Qeshm. Wanderkuh unterwegs in den iranischen Bergen

Wanderkuh gibt alles

Endlich am Meer

Endlich am Meer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Bericht Iran III-238 Bericht Iran III-239

 

 

Bericht Iran III-240 Übernachten im Unigelände
Banda Lengeh:

Iranischen Holzboate beim Umbau Das Boat von innen Das alte Kapitänes DeckHolzsammeln fürs LagerfeuerBericht Iran III-243 Heute gibts mal FischIran Bericht III-248